RHONASTON® TI-W

 Wasserverdünnbare Epoxidharzimprägnie-rung für mineralische Untergründe

Mit RHONASTON® TI-W lassen sich Estriche auf Basis Zement, Anhydrit und Magnesia ebenso wie Beton und Verschleißschutzschichten aus SILATEX® HZ-Spezial in ihrer mechanischen Festigkeit und chemischen Beständigkeit verbessern.

Obwohl wasserverdünnbar, ist RHONASTON® TI-W weitgehend elektro­lyt­­stabil und deshalb zur Imprägnierung von jungen Betonflächen oder Zementestrichen und hoch verschleißfesten Oberflächen von Industrieböden, die mit Hartkornmischung SILATEX® HZ-Spezial vergütet wurden, geeignet.

Als zuverlässige Grundierung für unsere wasserverdünnbaren Versiegelungen RHONASTON® E 10  hat sich RHONASTON® TI-W bestens bewährt.

  • lösemittelfrei
  • hoch eindringfähig
  • anwendungssicher
  • dauerhaft verfestigend
  • diffusionsoffen
  • besonders preiswert
Verbrauch (Lieferform): ca. 0,05 - 0,15 kg/m² für 2 Arbeitsgänge
(je nach Anwendung und Untergrund-
saugfähigkeit)
Topfzeit (20°C): ≤ 1 Std. Ende nicht erkennbar!
Temperaturen (Raum,
Untergrund u. Material):
mind. +12°C
Rel. Luftfeuchte: ≤ 70%
Erhärtung (20°C): begehbar nach 24 Std.
leichte Nutzung nach 48 Std.
voll belastbar nach 7 Tagen

 

 

Produktinformation »
Sicherheitsdatenblatt »
Pflege- und Reinigungshinweise »
Leistungsverzeichnis: Farblose, wasseremulgierte Epoxidharzimprägnierung »
Leistungsverzeichnis:20 cm Betonbodenplatte ixDur®-Monolith mit Epoxidharzimprägnierung »
Leistungsverzeichnis: 12 cm Betonplatte auf Trennschicht ixDur®-Monolith mit Epoxidharzimprägnierung »
Leistungsverzeichnis: CT-C40 ixDur®-Industrieestrich mit Epoxidharzimprägnierung »

Leistungsverzeichnisse »

Farbwalze Microfaser (Florhöhe 8 mm, 25 cm oder 50 cm breit)
Bügel für Farbwalzen mit Plastikhohlgriff (25 cm oder 50 cm breit)
Teleskopverlängerungsstange